Name: Hydrothermal-Kalzit
Klassifikation: Mineral hydrothermalen Ursprungs
Vorhandene Minerale:Kalzit, Dolomit, Bleiglanz, Zinkblende, Schwefelkies, weitere
Fossilien: keine
Fundstätte: Col Piombin beim Passo Giau (46°28'36.2"N 12°03'42.8"E)
Formation: Contrin-Formation
Alter: Oberes Anisium (vor ca. 242 Millionen Jahren)
Ablagerungsumgebung*:Karbonat-Plattform (seichte Meeresumgebung vor der Küste)

*) Mit Umgebung ist das ummantelnde Gestein gemeint, nicht das Kalzit, das auf dem Foto zu sehen ist.

calcite idrotermale

Dieses Bild zeigt große Calcit-Kristalle aus der Nähe. Die farbigen Streifen entstanden durch Geminationen: Was bei Handdistanz betrachtet wie kompakte Kristalle wirkt, erweist sich unter dem Mikroskop als innere Lamellen, deren Atome anders angeordnet sind als die Atome im umgebenden Kristall, und welche folglich das Licht anders brechen und andere Interferenzfarben aufweisen. Diese Calcite haben wir in einer ca. 240 Millionen Jahre alten Sedimentformation gefunden; sie könnten jedoch ebenso gut auch aus anderen „Behältern“

stammen. Denn dieser Calcit stammt nicht aus einer Ablagerung, sondern ist hydrothermalen Ursprungs: Nach der Bildung des Felsens wurden dessen Spalten und Hohlräume von einem sehr warmen und salzreichen Wasser durchspült und dabei mit Mineralien angereichert, darunter der Calcit. Letzterer bildete sich zusammen mit Galenit (Bleiglanz) und Sphalerit (Zinkblende), Mineralien, die am Col Piombin bis zum Anfang des vergangenen Jahrhunderts zu Tage gefördert wurden, um daraus Zink, Blei und Eisen herzustellen.

Informationsquellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sphalerit

http://de.wikipedia.org/wiki/Galenit

 

GALLERY